Studienbesuch deutscher Referendare

20-07-2015


Wie jedes Jahr bewirteten wir die Gruppe der deutschen Referendare, die das erste Jahr des Referendariats in Duisburg angefangen haben. Die Rechtsreferendare hatten die Möglichkeit die Arbeitsweise einer Kanzlei in Polen kennen zu lernen.


Herr Rechtsanwalt Andrzej Mikulski hat den Gästen die in Polen geltenden grundlegenden Normen dargestellt. Er wies auf den Einfluss der fremden Rechtsordnungen auf das polnische Recht im Zusammenhang mit den historischen und territorialen Änderungen in Polen und Deutschland hin und berichtete über ausgewählte Berufungs- und Revisionsverfahren, mit denen er im Rahmen seiner Arbeit in unserer Kanzlei betraut war.


In Anschluss hat Frau RAin Małgorzata Majkowska einen Vortrag gehalten, in dem sie über die Geschichte unserer Kanzlei und die Änderungen während ihres Bestehens sowie die Tendenzen auf dem Markt der Rechtsdienstleistungen in Polen referiert hat.


 

Frau Katarzyna Kocik (Rechtsanwaltsreferendarin) stellte ihren deutschen Kollegen die wesentlichsten Unterschiede zwischen den deutschen und den polnischen Rechtsordnungen dar.